Sprache der Veranstaltung:
  • Deutsch, Englisch
Termin Vorlesung:
  • Do 14:00-18:00, N 6.13, Cauerstr. 7
Leistungspunkte:
  • 2,5 ECTS
Stunden Vorlesung:
  • 3
UnivIS Links:

 

Inhalt

Das Praktikum Multimediakommunikation vom Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung wendet sich hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, an Studenten aus den Studiengängen EEI, IuK, CME, CE oder WIng, die die Vorlesung Bild- und Videocodierung (Image and Video Compression) bereits gehört haben oder im gleichen Semester hören. Das Praktikum setzt Teile der Vorlesung praktisch um. So erstellt jede Gruppe im Laufe des Praktikums einen vollständigen, an die Konzepte der MPEG Standards angelehnten hybriden Video-Codec zur Speicherung von Bewegtbildsignalen und untersucht dessen Eigenschaften. Kenntnisse in MATLAB sind hilfreich; Grundlagen werden zu Beginn des Praktikums wiederholt.

Anmeldung

Für das Praktikum ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Dies geschieht ab dem 26. März 2018 über die Veranstaltungsverwaltung Eine Anmeldung für mehr als zwei Praktika des laufenden Semesters sollte aufgrund des begrenzten Platzangebots vermieden werden.

Die Anmeldung allein begründet keinen Anspruch auf einen Praktikumsplatz. Die Praktikumsplätze werden beim ersten Termin an die Anwesenden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Deshalb werden alle interessierten Studenten (reguläre Anmeldeliste und Warteliste) gebeten, am ersten Versuchstag zu erscheinen.

Am ersten Versuchstag, dem 12. April 2018 um 14:00 Uhr, findet die Einführung, Platzvergabe und Gruppeneinteilung, sowie eine Einführung in MATLAB statt. Die Teilnahme an jedem Termin ist verbindlich!

Termine

Das Praktikum findet jeden Donnerstag pünktlich ab 14:00 Uhr im Raum N 6.13, Cauerstr. 7, statt und wird bis maximal 18:00 betreut. Ehrfahrungsgemäß beträgt die Bearbeitungsdauer für vorbereitete Studenten pro Versuch etwa 3 Stunden.

Für eine zügige Bearbeitung ist eine gründliche Vorbereitung, bestehend aus der schriftlichen Bearbeitung aller Vorbereitungsaufgaben sowie dem Lesen der kompletten Versuchsbeschreibung, erforderlich! Die schriftlich bearbeiteten Vorbereitungsaufgaben sind vor Beginn des jeweiligen Versuchs bei den Betreuern abzugeben.

Bei Nichtvorbereitung oder längerer Bearbeitungsdauer besteht kein Anspruch auf längere Betreuung durch die Tutoren! Einzelne Versuche können nach Bedarf selbstständig und individuell fertiggestellt werden.

Terminplan:

12. April     Gruppeneinteilung, Organisation, Einführung in MATLAB

19. April     Entropy Coding (1)

26. April     Entropy Coding (2)

  3. Mai      Quantization

10. Mai      Christi Himmelfahrt (Feiertag)

17. Mai      Motion Estimation and Compensation

24. Mai      Transform Coding and Intra-Coding Chain (1)

31. Mai      Fronleichnam (Feiertag)

  7. Juni     Transform Coding and Intra-Coding Chain (2)

14. Juni     Video Codec (1)

21. Juni     Video Codec (2)

28. Juni     Extensions & Submission

  5. Juli      Subjective Video Test

12. Juli      Subjective Video Test Evaluation

Unterlagen

Das Skriptum steht in englischer Sprache im entsprechenden StudOn Kurs zum Download bereit. Eine deutsche Fassung wird nicht mehr angeboten, die Versuchsbetreuung wird jedoch weiterhin zweisprachig ablaufen. Eine gebundene Form des Skriptums wird am ersten Versuchstag kostenlos ausgegeben.