Übungsleiter:
Sprache der Veranstaltung:
  • Deutsch
Termin Vorlesung:
  • Mi 14:15-15:45 H5
    Fr 08:15-09:45 H5
Termin Übung:
  • Fr 12:15-13:45 H5
    im Wechsel mit dem Tutorium
Termin Tutorium:
  • im Wechsel mit der Übung
Leistungspunkte:
  • 5 ECTS
Stunden Vorlesung:
  • 3
Stunden Übung:
  • 1
UnivIS Links:

Aktuelles

An dieser Stelle werden im laufenden Semester aktuelle Ereignisse bekannt gegeben, z.B. kurzfristige Terminänderungen.

Die erste Vorlesung im Sommersemester 2019 findet am kommenden Mittwoch, den 24.04.2019, um 14:15 – 15:45 Uhr im Hörsaal H5 statt.

 

StudOn

Dem StudOn-Kurs ( https://www.studon.fau.de/crs104601.html ) können Sie über folgenden Link beitreten: https://www.studon.fau.de/crs104601_join.html

Das Kurspasswort wird in der ersten Vorlesung bekanntgegeben.

Dort finden Sie auch die unten angesprochenen Unterlagen (u.A. Vorlesungs- und Übungs-Skript, sowie zusätzliches Material wie Matlab-Demos und Altklausuren,).

 

Inhalt

  1. Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zufallsvariablen: Erwartungswerte, spezielle Wahrscheinlichkeitsverteilungen, Grenzwertsätze;
  2. Zeitkontinuierliche und zeitdiskrete Zufallsprozesse: Stationarität, Zyklostationarität, Ergodizität; Stationäre Prozesse im Frequenzbereich; Zufallsprozesse und lineare zeitinvariante Systeme; spezielle, auch komplexe Prozesse;
  3. Einführung in die Schätztheorie: Klassische Parameterschätzung: Punkt- und Intervallschätzung; MMSE/LSE-Schätzung, Maximum Likelihood- Schätzung, Maximum a posteriori-Schätzung, Bayes-Schätzung, Cramer-Rao-Schranke;
  4. Lineare Optimalfilterung: Wiener-Filter, 'matched filter', elementare adaptive Filter.

 

Termine

Die an dieser Stelle angegebenen Termine können sich in Einzelfällen ändern. Änderung werden in der Vorlesung/Übung und auf dieser Seite bekannt gegeben.

  Mi 14:15 – 15:45 Fr 8:15 – 9:45 Fr 12:15 – 13:45
KW Hörsaal H5 Hörsaal H5 Hörsaal H5
17 24.04.2019 V1 26.04.2019 V2 26.04.2019 V3
18 01.05.2019   03.05.2019 V4 03.05.2019 V5
19 08.05.2019 V6 10.05.2019 V7 10.05.2019 Ü1
20 15.05.2019 Ü2 17.05.2019   17.05.2019 T1
21 22.05.2019 V8 24.05.2019 V9 24.05.2019 T2
22 29.05.2019 V10 31.05.2019 V11 31.05.2019 Ü3
23 05.06.2019 V12 07.06.2019 V13 07.06.2019 T3
24 12.06.2019 V14 14.06.2019 V15 14.06.2019 Ü4
25 19.06.2019 V16 21.06.2019 V17 21.06.2019 T4
26 26.06.2019 V18 28.06.2019 Ü5 28.06.2019 T5
27 03.07.2019 V19 05.07.2019 Ü6 05.07.2019 T6
28 10.07.2019 Ü7 12.07.2019 V20 12.07.2019 V21
29 17.07.2019 V22 19.07.2019   19.07.2019 T7
28 24.07.2019 V23 26.07.2019   26.07.2019 Ü8

V = Vorlesung, Ü = Übung, T = Tutorium

 

Hausaufgabe

Je Hausaufgabe kann ein Bonuspunkt erreicht werden. Die Abgabe erfolgt in Zweiergruppen und je Gruppe sind Name und Immatrikulationsnummer beider Mitwirkenden notwendig. Bitte verwenden Sie dazu bereitgestellte Deckblatt und tackern, bzw. heften Sie dieses an Ihre Abgabe.

 

Übung

Hier werden Aufgaben aus dem Übungs-Skript behandelt.

Übung 1: Aufgaben 1-2, 1-3, 1-5

Übung 2: Aufgaben 1-6, 1-10

Übung 3: Aufgaben 1-14, 1-15, 1-19

Übung 4: Aufgaben 2-1, 2-3

Übung 5: Aufgaben 2-4, 2-15

Übung 6: Aufgaben 2-14, 2-15

Übung 7: Aufgaben 3-5

Übung 8: Aufgabe 4-1, Zeit um Fragen zu Altklausuren zu stellen

 

Tutorium

Das Tutorium bietet die Möglichkeit, Zusatzaufgaben aus dem Übungs-Skript unter Anleitung zu selbst zu rechen.

Tutorium 1: Aufgaben 1-1, 1-7, 1-11

Tutorium 2: Aufgaben 1-9, 1-12

Tutorium 3: Aufgaben 1-16, 1-20

Tutorium 4: Aufgaben 1-23, 2-5, 2-6

Tutorium 5: Aufgaben 2-7, 2-9

Tutorium 6: Aufgaben 2-16, 2-19

Tutorium  7: Altklausur Feb. 2008

 

Klausur

Im Regelfall wird im Sommersemester eine schriftlichen Prüfung im Umfang von 90 Minuten angeboten. Als Hilfsmittel sind nur eine handgeschriebene Formelsammlung (2 DIN A4 Seiten) und ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner zugelassen. Außerdem ist eine vom Lehrstuhl angebotene Sammlung wichtiger Formeln zugelassen.

 

Unterlagen

Vorlesungs-Skript

Das Skript zur Vorlesung ist in Form von Präsentationsfolien und als Druckversion (2 Folien pro Seite) erhältlich.

 

Übungs-Skript

Es gibt eine Sammlung an Übungsaufgaben, die alle in der Übung behandelten Aufgaben enthält. Zu dieser Sammlung werden auch Musterlösungen zur Verfügung gestellt.

 

Kurzzusammenfassung ausgewählter Punkte zu Beginn der Übungen

Die Kurzzusammenfassungen beinhalten hauptsächlich jene Zusammenhänge, die für die Aufgaben des jeweiligen Übungstermins relevant sind.

Sie decken nicht alle klausurrelevanten Themen ab!

 

Dateien für die Matlab-basierten Übungsaufgaben

Mat-Datei zur Aufgabe 2.2
  • X.mat
Sprachdateien zur Aufgabe 2.10
  • sprache1.wav
  • sprache2.wav
  • sprache3.wav
Datendateien zur Aufgabe 2-12
  • watermark.bmp
  • lena_01.bmp
  • lena_02.bmp
Datendateien zur Aufgabe 2-17
  • x_wn.wav
  • z_wn.wav
  • x_fn.wav
  • z_fn.wav
  • h.wav

Frühere Klausuren

Zur Klausurvorbereitung werden hier die Aufgabenstellungen und Musterlösungen früherer Klausuren bereit gestellt. Der Stoff des nicht mehr angebotenen Fachs "Systemtheorie II" ist eine Teilmenge des Stoffs von "Stochastische Prozesse". Daher werden hier auch Klausuren des Fachs "Systemtheorie II" zum herunterladen angeboten. Alle angebotenen Musterlösungen sind ohne Gewähr.

 

Verschiedenes

Alle Matlab Demos, die in der Vorlesung gezeigt werden, verpackt in einem .zip-File.