Student:
  • Dominik Seuberth
Beginn:
  • 02.12.2002
Ende:
  • 24.07.2003
Wellenfeldsynthese (WFS) ist ein aktuelles Verfahren zur Wiedergabe von Schallfeldern mittels Lautsprecherarrays. Im Gegensatz zu den etablierten mehrkanaligen Reproduktionsverfahren bietet die Wellenfeldsynthese eine Vielzahl von Vorteilen, zum Beispiel die realistische Wiedergabe von räumlichen Klangfeldern in einem großen Hörbereich. Als Alternative zur kommerziell erhältlichen Lautsprechertechnik werden im Rahmen des europäischen Projektes CARROUSO Flachlautsprecher untersucht. Am Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverabeitung wurde ein Wellenfeldsynthese-system aufgebaut und im Rahmen von studentischen Arbeiten Algorithmen und Software dafür entwickelt. In einer vorhergehenden Diplomarbeit wurde ein erster Algorithmus zur Kompensation von konventionellen dynamischen Lautsprechern erarbeitet. Nach einer gründlichen Einarbeitung in die Wellenfeldsynthese sollen im Rahmen dieser Studienarbeit Flachlautsprecher aufgebaut und deren akustischen Eigenschaften vermessen werden. Anschließend sollen die bestehenden Algorithmen für die Kompensation der Flachlautsprecher angepasst werden. Weiterhin sollen Möglichkeiten untersucht und realisiert werden, die Lautsprecherkompensation unabhängig von der verwendeten Wellenfeldsynthesemethode durchzuführen. Die in der Studienarbeit gewonnenen Ergebnisse sollen durch geeignete Messungen und Hörtests validiert werden.