Hochschullehrer:
Student:
  • Matthias Frenkel
Beginn:
  • 25.06.2002
Ende:
  • 14.07.2003
Die Bildqualitätsbeurteilung mittels Peak Signal-to-Noise Ratio Verfahren ist in der Videocodierung weit verbreitet. Allerdings zeigt dieses Verfahren eine Reihe von Nachteilen, da es nicht an die menschliche visuelle Wahrnehmung angepasst ist. Derzeit arbeitet die Video Quality Experts Group der ITU an der Evaluierung verschiedener Verfahren zur Bildsequenzqualitätsbeurteilung. In einem ersten Schritt soll im Rahmen dieser Studienarbeit das 'Just noticable differences' Verfahren nach Lubin untersucht und implementiert werden. Eine Erweiterung dieses für Standbilder entworfene Verfahren auf Bewegtbilder soll aufgezeigt werden.